Red Saphir Gründerin verliert Ihr Bein nach der Krebs – OP

Es sind berührende Worte, welche Sabine Aurélia, die Gründerin von Red Saphir, in Ihrem neuen Blog Schreibt. Seit 2016 kämpft Sie gegen den Krebs, mit einer bewundernswerten Stärke. Als Persönlichkeit hat sich Sabine Aurélia den Respekt der Masse verdient, die deutschen Zeitschriften „Auf einen Blick“ und die „Bild“ berichteten über Ihr Schicksal.

Ein Jahr nach der Diagnose verlor Sie nun in einer siebenstündigen Operation am 15. Jänner 2018 Ihren rechten Unterschenkel. Doch ans Aufgeben denkt die Powerfrau bei weitem nicht.

„Am 15 Jänner 2018 wurde ich in Münster operiert. Schock!!! Ich erwachte ohne rechten Unterschenkel aus der Narkose. In einer 7 stündigen Operation mussten die Ärzte die harte Entscheidung treffen, mein Bein unterhalb des Knies zu amputieren. Warum ich? Ich hatte doch ein Jahr gekämpft. Nach 7 kraftraubenden und nervenaufreibenden Chemozyklen.

By the way: Ein Chemozyklus beinhaltet 3 Behandlungstage. Das heißt: Alle 3 Wochen musste ich erneut für eine Woche ins Krankenhaus. Und dazu bekam ich noch einen Infekt, was meinen Aufenthalt um einiges verlängerte. So war ich insgesamt 130 Tage von 365 Tagen im Krankenhaus um gegen den Krebs zu kämpfen.

Trotz Amputation muss ich noch sechs Chemozyklen über mich ergehen lassen. Woher die Kraft nehmen? Ich war wütend. Ich wollte nur noch schreien, zumal es einige Personen in meinem privaten Umfeld nicht gut mit mir meinten. Durch diese Kombination war meine Existenzgrundlage futsch. Worum sollte ich nun kämpfen? Wo war der Sinn? Wozu noch weitere 6 Chemozyklen über mich ergehen lassen?

Weinen, schreien, kurz verzweifeln, aufgeben wollen… als ich am tiefsten Abgrund war; der schlimmste Moment in dem ich schon aufgeben wollte erinnerte ich man an eines:
Der Grund meines Start UPS RED SAPHIR! 2014 verlor ich meine Mutter an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Ihr zu ehren hatte ich Red Saphir gegründet.
Mein Grund weiterzukämpfen und zu siegen. Der Krebs hat mich nicht getötet! Er hat nur ein Bein bekommen und mehr wird er auch nicht erhalten.

Danke Krebs dafür, dass du mir gezeigt hast wer meine wahren Freunde sind…. Du kannst jetzt verschwinden!“

Die packende Geschichte von Sabine Aurélia, der Gründerin von Red Saphir, findet Ihr auf www.sabine-aurelia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.